Hochzeiten

Rosalies Mutter arbeitet in der Kaufhalle am Imbissstand, hat früher mit Autos gehandelt, wird bald sechzig und Faisals Frau. Rosalie lernt den jungen Bräutigam ihrer Mutter beim Schweinebraten kennen. Faisal hat einen kleinen Überbiss und eine große Familie, aber keine Aufenthaltsgenehmigung. Dann bekommt Rosalie einen dicken Bauch; allerdings nicht von ihrem Geliebten, dem Finanzhai.

Jule lernt Gunnar kennen, als ihr Wagen bei den Schären von Västervik liegen bleibt. Sie haben Sex hinter einem Busch und es riecht und klebt wie Erdbeereis. Gunnar ist verheiratet mit einer Frau mit Entenlippen und hat ein flachsblondes Kind, er schreibt Bauanleitungen für einen Möbelkonzern. Jules Mittsommer führt sie zum Selbstbedienungsregal.

Immer ist es die Liebe oder so etwas. Maike Wetzels Geschichten fangen am Anfang nicht an und hören am Ende nicht auf, sie streifen rastlos durch die Gegend, folgen beiläufig dem Leben. Ungerührt komisch, mit lustiger Verzweiflung.

Hochzeiten

» KRITIKEN

"Maike Wetzel hat die Fähigkeit, in ihren Texten eine sehr dichte Atmosphäre zu beschwören. Ich wünsche mir, dass diese Geschichten viele Leser finden.“ INGRID NOLL

„Maike Wetzel hat ihre Geschichten und Personen aus dem diffusen Durcheinander des Lebens scharfkantig herausgerissen, lapidar und poetisch.“ TANKRED DORST

» PRESSESTIMMEN

  • Zahlreiche Kritiken finden Sie hier.

» LESEPROBEN

» BESTELLEN

  • Hochzeiten von Maike Wetzel. Erzählungen Fischer, Frankfurt am Main 2000. 128 S.
    9,95 €, ISBN 3-596-22398-9
  • HOCHzeiten bestellen: hier